<
Heiße Finals beim KJR-Pokal
Jugendfußball: 300 Besucher bei acht Endspielen zu Gast
Heiße Finals beim KJR-Pokal

EBERMANNSTADT - Rund 300 Besucher kamen zum TSV Ebermannstadt, auf dessen Gelände die diesjährigen Finalspiele im Kreisjugendring-Fußballpokal ausgetragen wurden.

Bereits zum dritten Mal hintereinander wurden die Finalspiele, für die sich die Jugendmannschaften bereits seit Mai 2010 qualifizieren konnten, an einem gemeinsamen Tag veranstaltet. Bis auf einen Spielabbruch aufgrund der extrem heißen Temperaturen liefen die Endspiele allesamt fair über die Bühne.

In der A-Jugend setzte sich der TSV Neunkirchen über den SV Buckenhofen mit 3:2 Toren durch. Mehr Erfolg hatte Buckenhofen dann bei den B-Jugendlichen. Hier wurde der TSV Kirchehrenbach mit 2:0 besiegt. Ausrichter TSV Ebermannstadt musste in der C-Jugend gegen den SV/DJK Eggolsheim mit 1:3 die Segel streichen.

Ebenfalls kein Glück hatten die D-Junioren des TSV; sie unterlagen Buckenhofen mit 1:4. Einen Finalsieg für Ebermannstadt gab es somit erst bei den C-Jugendlichen. Hier wurde der SV Buckenhofen mit 6:3 (2:2) nach Achtmeterschießen besiegt. Eine knappe Niederlage mussten die F-Junioren des TSV Neunkirchen gegen die SpVgg Heroldsbach hinnehmen: 2:3 stand es nach Abpfiff.

Spielabbruch bei den Mädels

Einen Spielabbruch aufgrund der Temperaturen gab es bei den U 17-Juniorinnen zwischen dem TSV Ebermannstadt und dem SV Kleinsendelbach. Bei Spielstand 1:1 wurde abgepfiffen, eventuell wird es eine Neuansetzung geben.

Die U 15-Juniorinnen des SV Weilersbach behielten gegen den FC Stöckach mit 4:2 (1:1) nach Achtmeterschießen die Oberhand. Für das Endspiel der U 13-Juniorinnen zwischen dem FC Stöckach und dem SV Weilersbach steht noch kein Termin fest.

Großer Dank gebührte von Seiten des Veranstalters der Ebermannstädter Feuerwehr, die aufgrund der nicht einwandfrei funktionierenden Rasenbewässerungsanlage dafür gesorgt hatte, dass die Rasenfläche im Vorfeld der Endspiele gewässert wurde. ah/chb
NN vom 14.7.2010